WERBUNG

Konsolen-Vorschau 2017: Zwei Spielkonsolen, die es in sich haben

Nach langer Zeit wieder ein neuer Artikel, und es geht gleich richtig los: Die zwei Konsolen 2017, die es meiner Meinung nach in sich haben.

WERBUNG

Nintendo Switch – Meine Casual-Hoffnung für 2017

Nintendo hat die portable Spielekonsole im November in einem drei minütigen Trailer vorgestellt. Sie wird aus ihren besten Seiten gezeigt: unterwegs und zuhause, am besten mit Freunden oder alleine. Ich finde den Trailer zwar etwas unnatürlich, weil die gezeigten Situationen manchmal etwas “komisch” sind. Werden wir uns mal bald zusammen treffen, um auf einer Nintendo Switch Mario Kart & Co. draußen zu spielen? Vielleicht, ich glaube eher nicht.

Für die wenigen, die ihn noch nicht gesehen haben: Schaut ihn lieber selbst mal an:

Nintendo versucht es noch einmal. Nach dem Flop mit der Wii U, die wirklich nicht viele Abnehmer gefunden hat (etwa 13 Millionen1 Einheiten), kommt nun eine Spielekonsole, die auf Wunsch völlig portabel ist. Mit einem Finanzpolster dank Pokemon GO! und Super Mario Run kann sich Nintendo etwas trauen, aber nicht zu viel. Die neue Nintendo-Konsole kann etwa zu Hause am Fernsehbildschirm gespielt werden, oder eben unterwegs auf dem mit Gaming-Tablet, der mit einem Nvidia Prozessor laufen wird.

Die absoluten Core-Spieler werden von der Hardware zwar nicht begeistert sein, aber für Leute, die eher casual sind, sollte die Konsole unterhaltsam sein. Die Hardware ist mit einer derzeitigen Xbox One (S) oder Playstation 4 (Pro) zwar nicht vergleichbar, solange es aber vom Preis her stimmt, kann die Konsole Familien sehr gut ansprechen.

Im Trailer konnte man auch ein neues Super Mario sehen, sowie ein Zelda, was schon vor einiger Zeit angekündigt wurde, und ein Skyrim. Ein Mario Kart darf natürlich nicht fehlen!

nintendo switch entwickler
Die Third-Party-Entwickler der Nintendo Switch

Ich denke mal, auf die Nintendo Switch kann man sich freuen, und zwar auch nicht mehr lange: Im März dieses Jahres soll sie schon erscheinen, der Preis steht bislang noch nicht fest. Da aber die Hardware nicht mit Current-Gen-Konsolen zu vergleichen ist, sollte der Preis unter 400€ liegen. Etwa so ähnlich wie bei der Wii U*.

Update: Mittlerweile ist ja die Nintendo Switch veröffentlicht worden, doch die Verfügbarkeit hier in Deutschland beziehungsweise Europa ist sehr begrenzt: Zur Zeit dauert es einige Monate, bis man seine Konsole erhält. Wer wissen möchte, ob die Nintendo Switch wieder ganz normal auf Lager ist, um sie sogar in den nächsten Tagen zu erhalten, sollte bei den Online-Händlern Otto*, MediaMarkt* und Amazon* vorbeischauen.

Wirst du dir die Nintendo Switch zulegen? Was gefällt dir an ihr und was nicht? Ich bin gespannt auf deine Antwort in den Kommentaren!

Project Scorpio – das Gegenteil zur Switch

Viel weiß man über die Spielekonsole noch nicht. Auf der offiziellen Herstellerseite2 und im Trailer kann man aber bereits einige Spezifikationen finden: Sie soll die bisher leistungsstärkste Konsole in der jungen Xbox Geschichte sein. Die acht CPU-Kerne erlauben bei sechs Teraflops Leistung echtes 4K-Gaming. Zusätzlich können Spiele in mindestens 60 FPS/Hertz abgespielt werden, was ein sehr flüssiges Spielerlebnis verspricht.

Um die Anzahl an hochauflösenden Bildern überhaupt (zwischen-)speichern zu können, besitzt die Project Scorpio 320 GB/s Speicherbandbreite, ziemlich viel. Microsoft verspricht, dass diese neue Spielekonsole zu der Xbox One-Familie gehört, und somit Xbox One-Zubehör und -Spiele unterstützt. Diese Konsole wird wohl die meisten mittleren PCs in ihrer Performance schlagen, ein jeweiliger Preis setzt dies voraus: Die Konsole wird, denke ich, nicht unter 400€ am Anfang kosten, so viel hat schon die “normale” Xbox One gekostet.

Somit ist diese Spielekonsole eher nichts für Gelegenheitsspieler. Gamer, die diese Leistungen für ihre Spiele benötigen, werden auch das Geld dafür haben und auch gerne hinlegen. Und bald ist auch sie auch verfügbar: Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft wird sie veröffentlicht, ein näheres Datum wurde noch nicht genannt. Microsoft meint, 2017 sei das Jahr der Project Scorpio.

Wie findest du die Project Scorpio? Wirst du bereit sein, so viel Geld für eine Konsole zu bezahlen? Schreib doch unten ein Kommentar!

Fazit – Die #Meinung kompakt

Ich glaube, es wird eher das Jahr der Nintendo Switch. Wenn Nintendo keinen allzu großen Fehler macht, oder zu sehr auf das Mitnehmen der Konsole setzt, wird auch sie kein Erfolg werden, finde ich. Für Core-Gamer stellt die Project Scorpio eine Alternative zu den derzeitigen Current-Gen-Konsolen dar, zu einem bisher noch unbekannten Preis, der höher ausfallen wird als normal.

Was hältst du von den neuen Konsolen 2017? Findest du sie interessant, oder ist die Xbox One bzw. Playstation 4 besser? Schreib ein Kommentar oder mach bei dieser schnellen Umfrage mit:

Über Heinz 37 Artikel
Ich bin begeisterter Gamer (PC und Xbox) und schreibe seit Mai 2015 an meinem eigenen Gaming-Blog. Ab Mitte September wurde der Blog unter neuem Namen und neuem Konzept wieder veröffentlicht. Am liebsten spiele ich Ego-Shooter, MOBAs und Open-World-Spiele.

2 Trackbacks & Pingbacks

  1. 4 Gründe, wieso 2017 das Jahr der Nintendo Switch wird - #Meinung
  2. Project Scorpio - Noch mehr Leistung für noch mehr Geld? - E3 2017

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen