- WERBUNG -

Origin, Uplay, der League Client, Rockstar Social Club, Steam und GeForce Experience… all das sind Launcher, die man benötigt, um bestimmte Spiele überhaupt starten zu können. Wieso braucht man also diese ganzen Starter-Programme?

Das Stichwort ist “Telemetrie”

Laut Duden definiert sich das Wort “Telemetrie” so:

Telemetrie, die (Substantiv, feminin): Übertragung von Messwerten auf drahtgebundenem oder drahtlosem Weg; Fernmessung

Nachdem wir nun die Begrifflichkeiten geklärt haben, gehts weiter: Die Telemetrie ist also nichts anderes, als Daten an den Hersteller zu übertragen. Meistens wird das so in den Datenschutzvereinbarungen erklärt, dass man das Erlebnis des Produkts verbessern könne. Das ist aber nicht die ganze Wahrheit: Man möchte die Nutzer auf eine legale Art überwachen, wie das Spiel gespielt wird.

Früher, als vielleicht du und auf alle Fälle ich noch offline gespielt haben, gab es gar keine Launcher. Man hat die Disk ins Laufwerk eingelegt, und nach 10 Minuten Installation konnte man anfangen, einfach zu spielen. Heute muss man erstmal den Launcher öffnen, meistens sich noch anmelden, oder beim ersten Start ein Konto anlegen. Wozu man übrigens ein Konto braucht, ist außer für die Erfolge nicht wirklich für den Spieler hilfreich. Früher konnte man ja auch noch ohne Konto spielen.

- WERBUNG -
#Früher konnte man #offline ohne #Launcher spielen, heute wird man regelrecht zugespamt mit ihnen! Klick um zu Tweeten

Dann muss man das Spiel erstmal herunterladen, wenn man es noch nicht getan hat. Für manch einen Landsbewohner kann das schnell zu einer tagelangen Prozedur werden, welche nicht wirklich energieeffizient ist. Hat man das endlich hinter sich, darf man dann vielleicht beginnen, wenn denn das Internet auch verfügbar ist. Bei einem Offline-Game ist dies selbstverständlich sehr sinnvoll, erstmal mit einem Server verbunden zu werden.

Dann werden vom Launcher, egal welcher, noch im Hintergrund alle möglichen Nutzerstatisken erfasst und an den jeweiligen Hersteller gesandt. Ist der Server jedoch down, ist es meistens nicht möglich, das Spiel zu starten (siehe SimCity 5*).

Hat ein Launcher auch Vorteile?

Der einzige, der mir in den Sinn kommt, ist wohl der, dass man nicht die ganze Zeit eine Disk im Laufwerk haben muss. Und dass man von überall auf der Welt auf das Spiel zugreifen kann, wenn das Spiel nicht auf dem Gerät bereits installiert ist.

Die Vorteile liegen jedoch für den Hersteller klar auf der Hand: umfangreiche Nutzerstatistiken werden erfasst, um einem “das Spielerlebnis zu verbessern”. Besonders frech finde ich dabei das Umgehen der Daten von EA:

Enthält Software, die für In-Game-Werbung Online-Daten erhebt.

(Quelle: Rückseite Retail-Version “Star Wars: Battlefront®*” (Electronic Arts))

Dies habe ich auf den Rückseiten der Boxed-Versionen von verschiedenen EA-Spielen finden können. Und zwar in dem Teil hinten, welcher ausschließlich GROSS geschrieben ist, und sowieso keiner durchliest. Wieso EA diese Daten erhebt, wollte ich heute bei EA persönlich anfragen, doch an einem Sonntag ist natürlich keiner da. Falls sich hier etwas ändert, wird es natürlich nachgereicht.

Was kann ich also machen, damit die Hersteller nicht an meine Daten kommen?

Versuche, in den Privatsphäre-Einstellungen die Option, dass der Hersteller Online-Daten erhebt, zu deaktivieren. Zum Beispiel erhebt Origin lt. EA keine persönliche Daten. Falls man das Datensenden komplett abschalten möchte, geht unter “Origin (oben links) > Anwendungseinstellungen > Diagnose” und schaltet beide Regler ab. Paradox ist es, dass ja Origin als eine der Launcher ist, die besonders viele Daten abgreifen soll…

Leider kommen wir ohne Launcher eben nicht aus, da wir sonst die Spiele gar nicht spielen könnten. Leider. Da hilft es auch nichts, sich zu beschweren. Doch es hilft, zu informieren, was die Hersteller solcher Launcher wohl etwas vergessen zu tun.

Falls jemand von euch eine Einstellung bzgl. dazu findet, schreibt bitte unten ein Kommentar! Vielen Dank, damit könnt ihr anderen helfen.

Die #Meinung in einem Satz zwei Sätzen!
Die Spielelauncher haben für den Hersteller den großen Vorteil, Nutzerstatistiken erfassen können, um angeblich ein “besseres” Spieleerlebnis bieten zu können. Falls du das Datensammeln unterbinden möchtest, gibt es bei einigen Launchern die Möglichkeit, dies abzuschalten!

LG Heinz

-WERBUNG-
Kategorien: Meine Meinung

2 Kommentare

Meine Meinung #3: Wieso brauchen wir so viele (Spiele)Launcher?

Schreibe einen Kommentar