WERBUNG
free to play games spiele kostenlos 2017
Quellen: Wargaming, CD Project Red, Valve, Hi-Rez Studios, Epic Games, ArenaNet, Riot Games

Die besten Free to Play Spiele – 9 kostenlose Spiele mit Qualität!

Zwar kostenlos, aber nicht qualitätslos: neun interessante Free to Play Spiele, die sich nicht hinter Vollpreistiteln verstecken müssen.

WERBUNG

Free to play oder Abzocke?

Natürlich müssen die Entwickler solcher Spiele auch ihr Geld verdienen, doch meist erhalten dann leider im Zuge dessen Spieler, die kräftig investieren, unverhältnismäßige Vorteile, die dem Spielspaß der anderen schädigen. Viel mehr sollte bei der Wahl eines kostenlosen Spiels darauf geachtet werden, dass keine Monetarisierung mit einem Pay2Win-Effekt eingesetzt wird, etwa dadurch, dass man optionale, kosmetische Inhalte kostenpflichtig im Ingame-Shop erstehen kann, und keine Booster oder Items, die einen gegenüber den Gegnern zum Beispiel unsterblich machen lassen. Wo würde da denn der Spaß bleiben, auch beim Bezahlenden?

Deshalb möchte ich euch neun gute Beispiele auflisten, bei denen ihr euch zur Zeit darauf verlassen könnt, dass die Spieler mit der größten Geldbörse nicht die größten Chancen auf einen Sieg haben.

Paladins: das gratis Overwatch

Wer schon immer einmal einen Overwatch*-Klon in kostenlos haben wollte, sollte mal einen genaueren Blick auf Paladins: Champions of the Realm werfen. Entwickelt von Hi-Rez Studios, die bekannt sind vom ebenfalls kostenlos erhältlichen Smite, spielt man als in einer fiktiven Comic-Welt einen beliebigen Charakter, um in Overwatch-ähnlichen Spielmodi gegen Gegner aus aller Welt anzutreten. Zwar kostet das sogenannte Gründer-Paket, das alle Champions und einige, weitere Boni beinhaltet, fast genauso viel wie die Vollversion von Blizzard’s Original, trotzdem kann ich das Spiel für all diejenigen empfehlen, die sich in dieses Genre vielleicht einmal herantasten möchten, ohne gleich viel Geld dafür auszugeben. Gefällt einem das Spiel, lohnt auf jeden Fall, meine ich, der Umstieg auf den wohl erfolgreicheren Konkurrenten.

Herunterladen kann man die derzeitige Open Beta auf PC, Xbox One und Playstation 4. Der Launcher, als auch weitere Informationen zum Spiel lassen sich auf der offiziellen Website finden.

Gwent: ein Stück The Witcher kostenlos

Gwent ist das offizielle Kartenspiel aus dem legendären Rollenspiel-Hit The Witcher 3*, das laut dem polnischen Entwicker CD Project Red in etwa 15 Minuten erlernt werden kann. Im Spiel kannst du für eine von fünf Fraktionen kämpfen, für Nilfgaard, die Monster, Skellige, die Nördlichen Königreiche und Scoia’tael. Über ein kleines Tutorial wirst du in die Grundlagen des beliebten Kartenspiels eingeführt, damit du in den Multiplayer-Kämpfen gegen Spieler aus der ganzen Welt erfolgreich sein wirst.

Erst vor kurzem startete die offene Beta für PC, Xbox One und Playstation 4. Während dieser zeitlich begrenzten Testphase kannst du aktiv an der Entwicklung des fertigen Spiels mitwirken, indem du Feedback gibst und womögliche Bugs meldest. Im Gegenzug bist du einer der ersten, die das neue Kartenspiel ausprobieren dürfen, und erlebst viele spaßige Runden Gwent.

Ich persönlich konnte bereits an der geschlossenen Beta teilnehmen, und ich kann dir deshalb nur empfehlen, mal einen Blick in das Spiel zu werfen. Mir hat es sehr gefallen, da es mal etwas anderes ist, und da ich selber schon Witcher 3 gespielt habe, kannte ich das System von Gwent ja bereits.

Gwent wird nach der Beta, der Zeitpunkt ist noch nicht bekannt, voraussichtlich für den PC und die Konsolen erscheinen. Finanziert wird das Spiel durch Ingame-Käufe. Die Open-Beta gibt’s auf der offiziellen Website.

World of Tanks: Setz dich endlich in den Panzer!

Das Urgestein unter den Free to Play-Spielen: World of Tanks von Wargaming. Das weißrussische Entwicklerstudio setzt uns virtuell in einen von uns gewählten Panzer, um dann gegen andere Panzerfahrer anzutreten. Dabei gibt es verschiedene Klassen, zudem kann man die Besatzung individuell austauschen und sogar leveln, und verdient immer mehr Ingame-Währung, um den Panzer aufzurüsten oder komplett neue zu kaufen. Wer möchte, kann tatsächlich, ohne einen einzigen Cent zu investieren, Spaß haben, und muss dabei keine allzu großen Abstriche machen.

Das beste ist dabei: Jeder kann gewinnen. Wer viel Gold auf seinem Account hat, hat keine bemerkenswerten Vorteile im Spiel. Denn es geht um militärische Taktik und Strategie, um am Ende kein schrottreifes Fahrzeug zu haben.

Seit 2011 ist World of Tanks für fast alle Plattformen erhältlich, der Download erfolgt über die offizielle Website oder im jeweiligen Konsolen-Store.

World of Warships: Werde zum Admiral!

Wer keine Panzer mag, aber schon immer mit detailgetreuen Schiffen umhersegeln wollte, der findet sich wohl in World of Warships vom gleichen Entwickler wie World of Tanks wieder. In massiven Schlachten trifft man in riesigen Kampfschiffen auf Gegner aus aller Welt. Das Spiel ist sehr ähnlich konzipiert wie das “Original” mit den Panzern: Es gibt verschiedene Klassen und eine levelbare Besatzung. Auch hier geht es darum, sein Geschick, seine taktischen Fähigkeiten und seine Zielgenauigkeit unter Beweis zu stellen. Auf offenen Karten schießt man mit verschiedenen Munitionstypen auf die feindlichen Schiffe, und erhält am Ende eine Belohnung, um weitere Ausrüstungsgegenstände oder gar neue Schiffe an Land zu ziehen.

Um also Admiral zu werden, muss man nicht einmal der Armee beitreten, sondern einfach nur auf die offizielle Webseite gehen und das Spiel herunterladen. Bisher ist World of Warships nur für PC (Windows und Mac) erhältlich. Viel Spaß auf hoher See!

League of Legends: Das Koloss unter den Free to Play Spielen

Achtung: salzig! Wer nicht weiß, was das heißt, hat wohl noch nie League of Legends gespielt: Über 100 Millionen Spieler sollen jeden Monat in dem MOBA aktiv sein. Das Grundprinzip ist einfach: Auf einer Karte mit drei “Lanes”, also Pfaden, treten zwei Teams bestehend aus fünf Spielern an. Jeder übernimmt einen Champion, also einen fiktiven Charakter, von denen es bereits jetzt über 130 gibt, und eine von fünf Rollen: Auf der obersten Lane ist man der “Top-Laner”, auf der mittleren der “Mid-Laner” und auf der unteren gibt es einmal den “ADC”, der darauf aus ist, möglichst viel Schaden auszuteilen, und den “Supporter”, der den ADC bei dieser Aufgabe unterstützt. Jetzt fehlt nur noch der “Jungler”, der sich zwischen den Lanes aufhält, und die Kreaturen tötet, die sich dort eingenistet haben, um Erfahrung und Spielgeld zu sammeln, um noch stärker zu werden.

Und was es mit salzig auf sich hat? Naja, einige Team-Kameraden sind manchmal, oder eigentlich sehr oft, sehr “salty”, also etwas nervig, weil sie nicht so spielen, wie man es ernsthaft machen würde. Und dank diesen Salzigen verliert man dann das Spiel, denn wenn ein Spieler nicht richtig spielt, verliert meist das gesamte Team. Deshalb ist es auch verboten, während des laufenden Spiels einfach zu gehen, weil dann das restliche Team keine Chance mehr hat. Trotzdem macht das Spiel wirklich sehr viel Spaß, auch auf lange Sicht.

League of Legends ist einsteigerfreundlich, deshalb kannst du es doch einfach einmal ausprobieren, den Client gibt’s auf der offiziellen Website für PC.

DotA 2: Wie League of Legends, bloß ganz anders

Einige mögen lieber LoL, andere vergöttern DotA 2: Defense of the Ancients funktioniert so ähnlich, ist aber in einigen Punkten anders. Zum Beispiel sind alle Champions kostenlos, nur die Skins kosten hingegen echtes Geld. Oder im Spiel selbst gibt es zwar auch Minions, also kleines “Kanonenfutter”, jedoch können die eigenen denyt, also getötet werden, damit der Gegner kein Gold und Erfahrungspunkte verdient. Außerdem gibt es einen Kurier, der einen die Items auf die Lane bringt, und zwar von mehreren Händlern mit verschiedenen Items im Angebot.

Aber: Dota 2 ist schwieriger am Anfang als der große Konkurrent von Riot Games. Um sich also in die Spielmechanik einzuarbeiten, dauert es etwas länger, jeder hat eben einen anderen Geschmack. Mehr Infos und den Download gibt’s auf Steam, denn “Valve” ist zufälligerweise auch das Unternehmen hinter eben dieser beliebten PC-Plattform.

Paragon: Noch ein MOBA – aber man ist mittendrin

Kennt ihr die Unreal Engine? Das ist die Engine, die schon für viele bekannte Spiele benutzt wurde, unter anderem für Playerunknowns’ Battlegrounds*, Gears of War 4* oder Street Fighter V*. Die Entwickler dieser Engine, Epic Games, haben auch dieses neue MOBA namens Paragon veröffentlicht. Wie auch Dota 2 oder League of Legends kämpft man auf drei Lanes und so weiter, Standard eben. Aber Paragon macht eine entscheidende Sache anders: Man ist im Third-Person-Mode, komplett in 3D. Das heißt: Man schaut nicht von oben herab aus der Vogelperspektive, sondern man ist direkt im Spiel. Dementsprechend ist die Karte auch größer und offener, wie bei einem First-Person-Shooter. Am besten sieht man sich den oben eingebundenen Trailer an, um zu sehen, wie Paragon eigentlich aussieht. Oben drauf gibt es dann noch ein komplexes Itemsystem aus Karten, das lernt man aber im Spiel selbst.

Paragon ist eine wunderbare Alternative zu den beiden oben genannten Platzhirschen des Genres, derzeit befindet sich das MOBA in der Open-Beta-Phase. Alle dürfen teilnehmen, mehr Informationen und den kompletten Download gibt’s auf der offiziellen Website.

Team Fortress 2 – darauf hat Overwatch aufgebaut

Das Vorbild unter den Comic-Shootern, das auch noch free to play ist: Team Fortress 2, ebenfalls von den Erfindern von Steam. Die Aufgabe steht fest: die Gegner in den verschiedensten Spielmodi schlagen, dabei stehen einem unzählige, kreative Waffen zur Verfügung, die man meist zufällig nach Spielende erhält. Einmal muss man eine Ladung Fracht durch eine Map transportieren, oder eben das Gegnerteam daran hindern, oder man muss mehrere oder nur einen einzelnen Punkt einnehmen, um so den Sieg zu erlangen. Seit 2007 wird das Spiel stetig erweitert und aktualisiert, auch aufgrund der immer noch großen Spielerzahl.

Neun verschiedene Klassen bieten viel taktischen Spielraum, die durch die vielen verschiedenen Zusatzgegenständen, die es kostenlos, aber meist kostenpflichtig gibt, individuell erweitert werden können. Auf dem Steam-Marktplatz gibt es dann noch mehr Waffen und Gadgets, die dem Charakter im Spiel hinzugefügt werden können.

Ich glaube, ein Metascore, also einer durchschnittlichen Bewertung von den vielen Gaming-Magazinen auf der Welt, von 92 spricht für sich. Zu finden gibt’s Team Fortress 2 auf Steam hier.

Guild Wars 2 – Rollenspiel auf aller höchstem Niveau

Es ist eines der besten kostenlosen MMOs, die es überhaupt gibt: Guild Wars 2 von ArenaNet. Wähle eine von acht Klassen, um dich in klassischer MMO-Manier durch die Welt von Tyria zu kämpfen, verschiedene Abenteuer erwarten dich dort!

Wem das Grundspiel immer noch nicht ausreicht, der sollte sich das Addon Heart of Thorns* ansehen, das Guild Wars 2 grundlegend erweitert.

Mehr Infos zum Spiel gibt’s wie immer auf der offiziellen Homepage.

Fazit

Auch kostenlos kann man viel Spaß haben: neun besonders interessante Spiele habe ich mal für dich herausgesucht, mindestens eins wird dir bestimmt gefallen. Ich persönlich kann dir besonders Team Fortress 2 ans Herz legen, da es zwar im ersten Moment nicht danach aussieht, aber man kann mit dem Free to play Spiel sehr viel Zeit verbringen, und dabei, sogar mit seinen Freunden, enorm viel Spaß haben. Egal für was du dich letztendlich entscheidest: Viel Spaß bei deinem kostenlosen Spiel!

Alle Links wurden nicht gesponsert oder werden dafür gesetzt, damit eine Provision ausgeschüttet wird, außer sie wurden mit einem * gekennzeichnet.

WERBUNG

Über Heinz 37 Artikel
Ich bin begeisterter Gamer (PC und Xbox) und schreibe seit Mai 2015 an meinem eigenen Gaming-Blog. Ab Mitte September wurde der Blog unter neuem Namen und neuem Konzept wieder veröffentlicht. Am liebsten spiele ich Ego-Shooter, MOBAs und Open-World-Spiele.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen