- WERBUNG -

Wie ich dieses Spiel liebe! #IDARB ist zwar nur “irgendein” Indie-Game, aber wohl besser als manch ein AAA-Titel!

So simpel und so gut

#IDARB, ja, so heißt das Spiel, ist mitlerweile eines meiner liebsten Indie-Spiele. Eigentlich ist das Spielprinzip einfach: Man muss gegen mehrere oder einen Spieler einen kleinen Ball in das gegnerische Tor befördern. Eigentlich fast schon wie Handball, bloß viel dynamischer: Es gibt viele Barrieren und vor allem aber das Gegnerteam. Im klassischen 8bit-Retro-Look verzaubert es die wenigen Spieler, die es bisher leider erst gibt. Das Spiel ist keinesfalls wirklich bekannt… Ich habe es kostenlos vor einem Jahr im Rahmen des Xbox Live Gold Abonnements erhalten, und ich war und bin begeistert!

Ein Grund mehr euch nun dieses fantastisch witzige Spiele etwas näher zu bringen!

Endlich wieder einen lokalen Koop-Modus auf einer Current-Gen-Konsole!

Xbox One, Playstation 4 und ihre Abstammungen (S bzw. Pro) sind die derzeitigen Current-Gen-Konsolen. Könnt ihr mir sagen, wie viele Games es derzeit gibt, die einen lokalen Multiplayer unterstützen? Kurzum: Nicht viele. Da ist es doch mal schön, ein Spiel zusammen in einem Zimmer zu spielen, und zwar nicht auf einer Wii…

- WERBUNG -

#IDARB unterstützt also einen kooperativen Modus, der nahtlos ins Spiel integriert ist. Man kann an einer Konsole bis zu vier Controller verbinden, und schon kann es losgehen. Etwa offline gegeneinander, oder online gegen Online-Konkurrenten mit gleicher Spielerzahl, man kann sich frei entscheiden. Auch schon zu zweit macht es wirklich Spaß, und es kommt vor allem viel Spannung auf!

idarb spielfeld other ocean review test screenshot
Bei vielen Mitspielern wird es schnell undurchsichtig (© Other Ocean)

Eine Runde dauert 90 Sekunden, man spielt vier hintereinander. Nach der zweiten Runde kommt das auflockernde Halbzeitspiel, das über Bomberman bis hin zu einer peinlichen “Kisscam” reicht. Wer nach diesen vier Runden die meisten Punkte auf dem Konto hat, gewinnt, und es geht je nach Wunsch von vorne los, oder man wählt eine neue Arena, von denen man drei in #IDARB finden kann.

Ein Minuspunkt ist aber das störende Ruckeln im Online-Modus, da für dieses Spiel unglücklicherweise kein dedizierter Server aufgesetzt, sondern eine Peer-to-Peer-Verbindung zur jeweils anderen Konsole hergestellt wird. Wirklich schade, gerade wenn bei einem der beiden Teams eine Internetverbindung über eine Bambusleitung á la Telekom besteht. Auch wird nach einem Rage-Quit freundlicherweise mit einer Überraschung erschreckt, diese möchte ich aber nicht spoilern.

Entwickler mit Herz

Wer nicht von die Detailverliebtheit dieses Spiel hingerissen ist, dessen Herz ist schon längst eingefroren. Der Soundtrack, die Credits (also Auflistung der Entwickler) und der Stil sowie die Auswahl der Spielfiguren sind so gut durchdacht, dass man sich fast schon wie in den 90er Jahren Amerikas befindet. Es gibt eine schier riesige Auswahl an Charakteren, die sich normalerweise in anderen Spielen finden lassen können. Da wären zum Beispiel Figuren aus Halo, Worms oder The Escapists, die sich beliebig auswählen können. Außerdem ist es möglich, sich eigene Charaktere zu erstellen, um mit ihnen dann spielen zu können.

Um die Energie, die #IDARB beim Spielen ausstrahlt, überhaupt merken zu können, empfiehlt sich ein kleiner Blick in den folgenden Trailer. Außerdem erfährt man, was das Spiel eigentlich beinhaltet:

Wie man merkt, ist es bei acht Spielern wirklich undurchsichtig und macht ziemlich hyperaktiv, aber bei eins gegen eins ist es noch relativ ruhig…

Fazit

Das Spiel, das kaum jemand kennt, besonders in Deutschland: #IDARB ist für mich eines der besten Spiele, die einen lokalen Multiplayer-Modus auf einer Current-Gen-Konsole anbietet. Es macht wirklich Spaß, und wenn man einmal angefangen hat, kann man kaum noch aufhören! Und das beste ist: Es kostet nur 15 Euro!

Herunterladen kann man es im offiziellen Xbox und Windows 10 Store*. Eine Playstation 4- oder Nintendo Switch-Fassung gibt es noch nicht. Es besteht zudem die Möglichkeit, auf der Xbox One Konsole mit einem PC-Spieler zusammen oder gegeneinander zu spielen: das sogenannte “Cross-Play”-Feature.

Wer also ein spaßiges Spiel für zuhause sucht, bei dem man mit anderen zusammen in einem Zimmer sich duellieren kann, der sollte dieses Geld auf jeden Fall investieren. Glaubt mir, das Spiel ist mehr als 15 Euro allemal wert! Ein kleiner Blick in den Soundtrack des Spiels lohnt sich auch: Zum Album ->*

Kanntest du das Spiel schon, oder ist es dir völlig neu? Wie findest du es bisher? Auf deine Antwort freue ich mich!

LG Heinz

Ich kenne jetzt #IDARB, du solltest es auch kennen! Klick um zu Tweeten
-WERBUNG-

Ein Kommentar

Bestes Spiel des Monats Februar: #IDARB

Schreibe einen Kommentar